Cobra 46 PRO-C FIAT DUCATO Alarmanlage Wohnmobil

Cobra 46 PRO-C FIAT DUCATO Alarmanlage Wohnmobil

398,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager bzw. im Zulauf
Lieferzeit: 1 Tag(e)

Beschreibung

Cobra 46 Pro C Fiat Ducato


Der Einbau einer Alarmanlage minimiert das Einbruchrisiko erheblich. Diebe brechen in der Regel mehrere Fahrzeuge an einem Standort auf und achten deshalb penibel darauf geräuschlos und unsichtbar zu bleiben. Fahrzeuge mit eingebautem Alarmsystem erregen bei einem Einbruch Aufmerksamkeit. Für Diebe ein unnötiger Risikofaktor. Wer sich und sein Fahrzeug effektiv schützen möchte, lässt eine Cobra CAN-Bus Alarmanlage von Vodafone Automotive nachrüsten.

Für mehr als 500 Fahrzeuge ist eine spezifische Software verfügbar. Durch den Anschluss an die CAN-Bus Schnittstelle wird die Alarmanlage in das Datennetz eingebunden. Wichtig hierbei ist, dass das Alarmsystem die Informationen nur mitliest und auszuwertet, jedoch keine eigenen Informationen auf den CAN-Bus schreibt. Das Schreiben auf den CAN-Bus kann zu Störungen der Fahrzeugelektronik führen. Automobilhersteller machen den Fahrzeugbesitzer dafür unter Umständen haftbar.


Die Cobra CAN-Bus Alarmanlage 46PRO-C von Vodafone Automotive wurde speziell für die Verwendung in Wohnmobilen entwickelt. Sie wird an den CAN-Bus angeschlossen und überwacht die Original-Türen, die Motorhaube und den Innenraum. Bei einem Einbruchsversuch schlägt die Funksirene lautstark Alarm.

Geschärft und entschärft wird das System ganz komfortabel über die serienmäßige Funkfernbedienung des Fahrzeugs. Der mitgelieferte Handsender 8772 wird zur zusätzlichen Funkfernbedienung und steuert nicht nur die Alarmanlage, sondern gleichzeitig auch die Zentralverriegelung des Fahrzeugs. Das ist von Vorteil, weil die meisten Wohnmobile in der Regel mit nur einer Funkfernbedienung ausgeliefert werden. In Gefahrensituationen kann über den Handsender außerdem ein Panikalarm ausgelöst werden.

Die einstellungsfreien Ultraschallsensoren sichern den Innenraum unsichtbar ab. Sogar Bewegungen im rückwärtigen Bereich des Fahrzeugs werden wahrgenommen und führen genauso zuverlässig zu einer Alarmauslösung wie Einbrüche über Aufbautüren, Fenster oder Heki. Die Innenraumüberwachung kann jederzeit komfortabel über einen Schalter deaktiviert werden, z.B. nachts, wenn Sie im Fahrzeug schlafen und Türen und Klappen dennoch überwacht werden sollen.

Sirene und Steuergerät kommunizieren über Funk - ein wesentlicher Vorteil für einen noch schnelleren und unkomplizierteren Einbau. Da keine Leitungen vom Innenraum in den Motorraum verlegt werden müssen, wird am Fahrzeug außerdem nichts beschädigt. Die Alarmanlage kann bei einem Fahrzeugwechsel rückstandsfrei wieder ausgebaut werden. Die sabotagesichere Funksirene hat eine integrierte Notstrombatterie. Beim Abklemmen der Stromversorgung oder bei einer Störung der Funkverbindung zwischen Sirene und Steuergerät wird lautstark Alarm ausgelöst. Die im Vergleich zum Bordnetz niedrigere Versorgungsspannung wird automatisch kompensiert, so dass die Sirene auch im Batteriebetrieb gleich laut ist.